21 Feb

Es war wohl das Gegenevent zum überdimensionierten Opernball. Klein, fein und in ausgefallener Location: So präsentierte sich die Nacht der Werbung in Salzburg.

Bleiben wir kurz bei der Location. Blitzte da der besondere Salzburger Kreativgeist durch? Die für in diesem Jahr für den Salzburger Landespreis verantwortliche Agentur Chaka2 ließ sich jedenfalls nicht lumpen. Und baute ein Parkdeck einer Tiefgarage zur Eventlocation um. Und das tief im Berg. Handelt es sich doch um die Mönchsberg Garage. Mitten im Fels also wartete die Bühne auf die Sieger. Ein gewagtes Unterfangen. Doch Glück gehabt. Es war zwar nicht gerade heiß, aber der Wind pfiff auch nicht durchs Deck. Und noch ein bemerkenswertes Detail: Die Salzburger trinken auf ihren Partys offenbar gerne oberösterreichisches Bier.

Der DJ leistete unterdessen schon einmal ganze Arbeit und brachte Stimmung in die Tiefgarage. Dann ging’s los – rote Lichter, Bewegung auf der Leinwand und der Auftritt von Landtagspräsidentin Brigitte Pallauf, Manfred Rosenstatter, Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Michael Mrazek, ehemaliger Fachgruppenobmann Werbung und Marktkommunikation und Clemens Jager, der seinen Einstand als Fachgruppenobmann gab.
Alle vier huben an, die Kreativköpfe Salzburgs zu loben. In kurzen Worten. Denn – das Event war streng durchgetimt. Und überwiegend hielten sich die Sieger bei ihren Dankesreden auch daran. Mrazek war allerdings im Vorteil. Denn er kam noch einmal zu Wort. Im Rückblick auf den Jurierungsvorgang. In dem er die vielen unterschiedlichen Juroren aus den unterschiedlichsten Orten, von Wien bis Berlin, hervorhob. Und die Internationalität des Preises betonte.
Zwischendurch gab’s auch noch etwas zu Schmunzeln. Ein Rückblick auf den ersten Landespreis im Jahre 1998. Sozusagen moderiert von Fritz Karmasin. Der eine oder andere, der auch heute dabei war, mag sich da kaum wiedererkannt haben. Bisschen anders ist die Mode doch geworden.
Dann ging es aber zur Sache. Und die Preise wurden verteilt. In 15 Kategorien.
Am Ende des Abends gab es einen eindeutigen Sieger: Agentur Salic. Mit 5 goldenen, vier silbernen und einer bronzenen Statue gehört man zum Abräumer des Abends. Alleine die Abraham-Kampagne konnte drei Preise holen. Mit zweimal Gold und einmal Silber setzte sich Dunkelblaufastschwarz auf den zweiten Platz. Knapp vor Wuger. Die Agentur empfing zwei goldene und eine bronzene Statuette. Einmal Gold und einmal Silber gab es schließlich noch für Solidshot Film Productions und Polycular.
Und dann – ja, dann wurde gefeiert. Wie es sich für Salburg gehört.

Und das sind die Sieger:

Corporate Design
1. Dunkelblaufastschwarz: Hotel Lakeside 77 für Lakeside 77
2. Warp 3 Internetagentur & Designstudio: CD Relaunch für Feinkost Fleischerei Auernig
3. Solid & Bold – Strategic Brand Design: Markendesign Life is better at the lake für Pyramids in Florida

Marketing- und Vertriebskonzepte
1. Raven and Finch/Kickinger Soundbranding: Trumer „Einfach Leben“ Markenplattform für Trumer Privatbrauerei Josef Sigl
2. Bluforce Group: Die Pfanner Supersäfte – A juicy story für SIG Combibloc
3. Bluforce Group: Makai – more than fitness für Makai

Werbefilm & Video
1. Solidshot Film Productions – The Rowland Company: A MAN Love Story für MAN Truck & Bus
2. Treller: Handmade in Austria – Teambuilding & Songwriting Project für Blizzard Austria
3. Loop - New Media: Puma Tribe 10 für Puma

Anzeigen
1. Wuger – Brands in Motion: Gin Amadé-Anzeige für The Sound of Spirit
2. Agentur Salic: Nur wer Fehler macht, wird schlauer für Abraham
3. Fredmansky: Sich verlieren. Und wiederfinden. In den Wäldern des Salzburger Landes für Salzburger Land Tourismus

Events & Promotions
1. Kwer: Biosphere Lab Lungau für Regionalverband Lungau
2. Polycular: EscapeFake für Land Salzburg
3. Chaka2: Red Bull Almauftrieb für Red Bull

Grafikdesign
1. Wuger – Brands in Motion: Gin Amadé-Anzeige für The Sound of Spirit
2. Zwupp – Film & Design: Designmonat Graz 2018 für Creative Industries Styria
3. Punktformstrich: Please Madame – Young Understanding für Please Madame

Out of Home
1. Agentur Salic: Nur wer Fehler macht, wird schlauer für Abraham
2. Dunkelblaufastschwarz: Nachtzoo für Zoo Salzburg
3. Zwupp – Film & Design: Designmonat Graz 2018 für Creative Industries Styria

Social Media
1. Dunkelblaufastschwarz: Für alle, die lange stehen müssen für SB
2. Loop – New Media: Leffe. The Delay für Leffe
3. Creative Tactics: Instadvent 2017 für Salzburg Sport

Messebau & POS
1. Linie 3: Bitte teilen! für Max Luger und Dieter Mann
2. Agentur Salic: Frischer Schwung für Carla Velorep
3. Solid & Bold – Strategic Brand Design: Signaletik für die ZillerSeasons Luxury Hotel Collection: Edles Handwerk und einfache Wege für ZillerSeasons Das Posthotel

Direct Marketing
1. Agentur Salic: Himmelwärts fallen Für Rosa Falkenhagen
2. Warp 3 Internetagentur & Designstudio: Dry Aged Flip Flops für Feinkost Fleischerei Auernig
3. Agentur Salic: Haarige Zeiten für Rockhaus

TV- & Kinospots
1. Agentur Salic: Nehmen Sie der Kälte ihren Schrecken für Caritas
2. Solidshot Film Productions – The Rowland Company: kids-line Kinokampagne für kids-line Rat für junge Leute
3. Wuger – Brands in Motion: VW Touareg TV-Spot für Porsche Austria

Websites
1. Neonblack: Stammdesign für Sandhoff
2. Pixelart: Riedel für Tiroler Glashütte
3. Elements.at – New Media Solutions: Simplon Handcrafted Bikes für Simplon Fahrrad

Hörfunk
1. Agentur Salic: Nur wer Fehler macht, wird schlauer für Abraham
2. Agentur Salic: Fahr besser. Fahr Rad für Stadt Salzburg
3. Mintmind Creative Office: Zell am See Kaprun Radiokampagne Radiokampagne für Tourismusverband Zell am See Kaprun

Public Relations
1. Polycular: Ja! Biohof für Ja! Natürlich
2. Dia.Logik: Festschrift „175 Jahre Kardinal Schwarzberg Klinikum“ für Kardinal Schwarzberg Klinikum
3. Brilliant Communications Consulting: Smile! 50 Jahre Mondlandung für Kücher Digitale Welt

Werbekampagnen
1. Agentur Salic: Hall of Shame für Rockhouse
2. Agentur Salic: Himmlisch erfrischend für Schloss Hellbrunn
3. Creative Tactics: Mini Black Edition für Mini Austria

 

11 Feb

Auf geht’s ins zweite Jahr. Eingereicht werden können Arbeiten, die zwischen Jänner 2019 und 13. März 2020 veröffentlicht wurden.

04 Feb

Der Preis für Pressefotografie wird künftig von der Bundesinnung der Berufsfotografen ausgerichtet.

28 Jan

Bis 27. März können Arbeiten für die Venus hochgeladen werden. Der diesjährige Wettbewerb läuft unter dem Motto: "Lust auf echte Ideen".

24 Jan

Bevor am 20. Februar die besten Salzburger Kreativarbeiten in der Mönchsgarage gekürt werden, ging die Nominierungsveranstaltung über die Bühne.