Peter Frauneder ist tot krone.at
26 Apr
geschrieben von 

Peter Frauneder ist tot

Krone-Sportchef starb mit 54 Jahren.

Zugegeben: nach einem sehr gesunden Lebenswandel hat Peter Frauneder nie ausgesehen. Aber das traf auf andere Größen der Krone-Sportredaktion, siehe Peter Linden, auch zu. Dass Frauneder mit nicht einmal 55 Jahren verstorben ist, trifft nun allerdings nicht nur die Krone als Schock.
Er war im positiven Sinne, was man in Wien gerne als „Schmähbruder" bezeichnet, in seiner Arbeit demgegenüber extrem ernsthaft. Vermutlich hat kein österreichischer Printjournalist den alpinen Skiport und dessen Größen besser gekannt als er. Zugleich aber hatte er ein ausgeprägtes Talent, Superstars aus anderen Bereichen für Interviews zu gewinnen: Rafael Nadal zum Beispiel, Zinédine Zidane, David Beckham oder Fernando Alonso.
1993 hat er seine Karriere bei der Krone als freier Mitarbeiter im Sport begonnen, 1998 avancierte er zum fix angestellten Redakteur, 2016 übernahm er nach Verwerfungen um den damaligen Sportchef Robert Sommer das Ressort. Er hinterlässt eine Frau und einen 17jährigen Sohn.


Mehr in dieser Kategorie: « Alle freuen sich