RTL erfindet sich neu RTL
14 Jun
geschrieben von 

RTL erfindet sich neu

Neues Design, neue Flächen, neue Namen. Ab Herbst will mit dem Repositioning in die Offensive gehen.

Dazu gehört auch die Stärkung der Dachmarke. Die soll dadurch symbolisiert werden, dass die Mediengruppe RTL Deutschland ganz einfach zu RTL Deutschland wird. Dem folgen auch noch einige Umbenennungen bei den Sendern. So firmiert wie angekündigt TVNow ab 2022 als RTL+. Umbenannt werden soll auch der Sender RTLplus. Zeitpunkt und neuer Name wurden allerdings noch nicht verkündet.
Der Sender RTL bekommt ein Multi-Colour-Logo spendiert. Die Farben sind dabei individualisierbar. Damit sollen verschiedene Themen und Partnerschaften in unterschiedlichen Kontexten herausgestrichen werden. Das Branding soll allen Nutzern, Mitarbeitern und Partnern ermöglichen, ihr persönliches RTL-Logo zu kreieren. „Wir nutzen Technologien, um unsere Angebote zu individualisieren und damit attraktive Zukunftsmärkte zu erschließen. Mit neuem Kompass und eigenen Inhalten lassen wir die Grenzen von Mediengattungen schrittweise hinter uns und schaffen ein Entertainment-Erlebnis voller Inspiration und Vielfalt“, definiert Mediengruppe RTL CEO Bernd Reichart den Anspruch.
Mit der neuen Markenstrategie soll auch die Programmausrichtung von RTL etwas verändert werden. Die Information wird um zwei Stunden täglich ausgebaut, neue Journalisten kommen an Bord. So wird etwa Punkt 12 ab 5. Juli um eine Stunde verlängert. Ein neues Nachrichtenformat soll am 16. August in der Primetime starten.
Umgerührt wird aber auch im Entertainment-Bereich. Auf RTL feiert Hape Kerkeling seine TV-Rückkehr. Bislang sind eine Serie sowie zwei weitere Unterhaltungsformate mit ihm geplant. Im Juli startet zudem mit Die RTL Sommerspiele ein neues TV-Sport-Event.

 



Unterstützen Sie BranchenBlatt!

 

Werden Sie Teil des Projektes! BranchenBlatt als Medien-Start-up hat die Krise besonders getroffen. Mit Blut, Schweiß und Geld stehen wir aber hinter dem Projekt. Weil wir der Überzeugung sind, dass der eingefahrene Markt in diesem Bereich dringend frischen Wind benötigt. Und dass unabhängige Berichterstattung ohne Verhaberung der gesamten Branche mehr Glaubwürdigkeit und Gewicht verleiht. 

Unterstützen Sie Ihr neues BranchenBlatt dabei! Wir sind weiterhin bemüht, seriöse und spannende Nachrichten zu liefern. Doch in Zeiten wegfallender Werbeeinnahmen wird die Aufgabe nicht leichter. Sie können für BranchenBlatt in den Ring steigen und mit Ihrer Spende zu einem neuen Mediendiskurs in der Branche beitragen!

 

paypal me 300x140