Diese Seite drucken
Information punktet ORF/Thomas Ramstorfer
01 Dez
geschrieben von 

Information punktet

Die Quoten für den November bringen einige Auf- und Ab-Bewegungen. Gesucht wurde ganz offensichtlich Information. Und das über alle Zielgruppen hinweg. Gepunktet hat zudem Sport.

Bei den Privatsendern liegen ATV und ServusTV praktisch gleich auf. Auf 3,2 Prozent schafft es ATV, für ServusTV werden 3,3 Prozent ausgewiesen. Puls 4 kommt diesmal auf 2,9 Prozent, ATV II auf 1,0 Prozent.
In der Zielgruppe unter 50 Jahren weisen Puls 4 und ATV jeweils 5,6 Prozent aus. ATV punktete in erster Linie wieder mit seinen Doku-Soaps. Mein Gemeindebau Österreich startete mit 10,6 beziehungsweise 11,2 Prozent in der Werbezielgruppe. Die ebenso neuen Pratergeschichten schafften es auf 8,6 Prozent. Verlass war zudem auf Harry Potter. Der zweite Teil des letzten Teiles kam auf 11,9 Prozent in der Werbezielgruppe.
Bei Puls 4 standen Informationssendungen wie Café Puls oder Corona-Bürgerforum im Vordergrund. Einen Marktanteil von 7,5 Prozent in der Werbezielgruppe holte aber auch das Fußball-Spiel LASK gegen Antwerpen. Die Marvel-Verfilmung Black Panther brachte es auf 11,4 Prozent bei den unter 50 Jährigen.
Sport ist auch das Stichwort für ServusTV. Der MotoGP von Valencia ließ dort den Marktanteil auf 13,7 Prozent beziehungsweise 14,5 Prozent in der Werbezielgruppe steigen.
Ansonsten zeigt man sich vor allem von den Quizformaten angetan. Bei der Quizjagd kam man in der Gruppe 12+ auf 5,4 Prozent Marktanteil, der Quizmaster verzeichnete 6,9 Prozent. Die dritte Staffel von Meiberger kam zum Start auf 7,9 Prozent (12+).
Der Fokus auf Information zeigte sich bei den Nachrichtensendern. Puls24 performte im November mit einem Marktanteil von 0,7 Prozent und lag damit deutlich über dem Vorjahr. In der jungen Zielgruppe kam man auf 1,1 Prozent, fast vier Mal soviel wie im Vorjahr.
Pech, dass auch oe24.tv seine Zahlen steigern konnte. Dort liegt man nun bei einem Marktanteil von 1,0 Prozent. In der jungen Zielgruppe eroberte man im November 1,5 Prozent.


ORF setzt Trend fort
Mit teilweise über 60 Prozent Marktanteil für seine Infosendungen bringt es der Öffentlich-Rechtliche auf 35 Prozent Marktanteil im November. Das sind gegenüber dem Vorjahr immerhin 5,1 Prozentpunkte mehr. Es trug auch nicht nur ORF 2 zur Marktanteilssteigerung bei. ORF 1 weist nun 8,6 Prozent Marktanteil gegenüber 7,0 Prozent im Vorjahr aus. Das ist nicht zuletzt den Dancing Stars zu verdanken, die in der finalen Show auf 37 Prozent kamen. Aber auch Sport trug seinen Teil dazu bei.
Stärker der Anstieg bei ORF 2. Dort sind es nach 20,5 Prozent im Vorjahr nun 23,6 Prozent. Es gab auch einiges zu berichten: US-Wahlen, Terroranschlag, Corona und Lockdown. In der Kernzone von 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr weist die ORF-Gruppe im November 40,5 Prozent nach 33,6 Prozent im Vorjahr aus. Laut ORF handelt es sich bei den Marktanteilszahlen um die höchste Steigerung seit Einführung der elektronischen Reichweitenmessung.

Die reichweitenstärksten ORF-Sendungen:
1. Zeit im Bild vom 3. November mit 2,222 Millionen Zuschauern und 58 Prozent Marktanteil
2. Bundesland heute vom 3. November mit 2,158 Millionen Zuschauern und 63 Prozent Marktanteil
3. ZIB Spezial: Terroranschlag in Wien vom 2. November mit 1,939 Millionen Zuschauern und 62 Prozent Marktanteil
4. ZIB Spezial: Zweiter Lockdown vom 14. November mit 1,686 Millionen Zuschauern und 60 Prozent Marktanteil
5. Dancing Stars – Das Finale vom 27. November mit 1,225 Millionen Zuschauern und 37 Prozent Marktanteil
6. ZIB 2 vom 12. November mit 1,073 Millionen Zuschauern und 35 Prozent Marktanteil
7. Die Rosenheim-Cops vom 19. November mit 1,073 Millionen Zuschauern und 28 Prozent Marktanteil
8. Die Millionenshow vom 23. November mit 1,071 Millionen Zuschauern und 28 Prozent Marktanteil
9. Tatort: Limbus vom 8. November mit 1,052 Millionen Zuschauern und 26 Prozent Marktanteil
10. ZIB 2 Spezial: Terroranschlag in Wien vom 3. November mit 1,030 Millionen Zuschauern und 29 Prozent Marktanteil