Ein Überraschungstreffer Screenshot
03 Mär
geschrieben von 

Ein Überraschungstreffer

Mit einem lesenswerten Online-Magazin und Christian Nusser als Chefredakteur und Hauptautor startet der AHVV Verlag in den März.

 

Mit Oktober 2023 hatte es in der Chefredaktion der Gratiszeitung Heute einen gravierenden Wechsel gegeben: Christian Nusser hatte die redaktionelle Leitung an Clemens Oistric abgegeben. Die Nachricht, Nusser werde im AHVV Verlag von Eva Dichand und Wolfgang Jansky bleiben und an der Entwicklung eines Premium-Angebots arbeiten, interpretierten wohl nicht wenige als Übergangslösung.
Überraschung Nr. 1: Das Produkt, mit natürlich bewusster nomineller Ähnlichkeit zum Streaming-Anbieter Netflix NewsFlix genannt, ist tatsächlich gestartet. In der Selbstdarstellung auf der Website definiert sich das Portal als „Mix aus Tagesnews und Magazin-Inhalten, unterstützt von einem Expertenpool, multimedial zugänglich gemacht für alle Endgeräte".
Überraschung Nr. 2: Anders als der Name und das Profil des Verlagshauses, aus dem es kommt, suggeriert, ist News Flix kein Boulevardmagazin. Die Themenwahl - von der Klimakrise über die beruflichen Chancen von Frauen, Migration und das Bildungssystem, von Kulturthemen wie der Staatsopern-Inszenierung von Orwells totalitärer Dystopie „Animal Farm" bis zum Gaza-Konflikt und der bekanntlich sowieso permanent unerfreulichen internationalen politischen Tagesaktualität - ist anspruchsvoll und ambitioniert; vor allem fehlt den Geschichten das Haupt-Charakteristikum des Boulevard, nämlich die Kürze, die simple Zuspitzung. Diese Geschichten nehmen sich Zeit, um Tiefen und Untiefen auszuloten, verschiedene Facetten aufzuzeigen und Standpunkte abzuwägen.
Im „Expertenpool" kommen Börsen-Fachfrau Monika Rosen, Klimaspezialistin Katharina Rogenhofer und Pädagoge Niki Glattauer per O-Ton zu Wort. „Besser Leben" beschäftigt sich, seinem eskapistisch anmutendem Titel zum Trotz, mit gravierenden Defiziten - diesfalls bei Geschlechterrollen und der ewigen Baustelle Klima. Etwas kulinarischer die Menschenbilder, in deren Fokus aktuell Buchveröffentlichungen von Promis stehen: „Kaiser" Robert Palfrader hat einen Roman veröffentlicht, Politologe Peter Filzmaier erzählt die Geschichte der Olympischen Spiele. Dazu gibt es die Geschichte einer 29jährigen Amerikanerin, die mit einem Segelboot allein die Welt umrundet hat.
Christian Nusser ist Chefredakteur des Ganzen und er hat, geschätzt, mindestens drei Viertel der beileibe nicht wenigen Stories verfasst. Fast furchterregend wirkt das ob des dafür notwendigen Recherche- und Info-Aufwands. Den Geschichten per se tut es natürlich nur gut, denn Nusser ist bekanntlich einer der stilistisch besten und witzigsten Schreiber dieses Landes.
Zusätzlich zu den geschriebenen Texten hat Nusser auch den Großteil der Podcasts moderiert. Dazu zählt ein Gespräch mit Meinungsforscher Peter Hajek, in dem dieser sehr launig über die Metier referiert. Überdies hat Nusser hier die letzten seines allerorts hochgeschätzten Blogs „Kopfnüsse" eingesprochen - ebenso drei Folgen seiner hellsichtigen Corona-„Kopfnüsse". Diese kann man ohne Übertreibung als Vorbilder für das Fach „Politische Bildung" bezeichnen.


Mehr in dieser Kategorie: « Mords-Geheul um Wolf