Ein starkes Stück von starken Frauen: Auf Puls 4 erzählten ehemalige Mitarbeiterinnen in Wolfgang Fellners Imperium, wie sie der Krawallmedienmacher belästigt, beschimpft und bedroht hat, und warum es keine Kompromisse geben kann. UPDATE: Ein paar Reaktionen auf Twitter.

Zeit online machte offiziell, was ohnedies jeder dachte: Der „bekannte Medienmanager“, der vor ein paar Monaten wegen sexueller Übergriffigkeit anonym die Runde machte, ist niemand anderer als Wolfgang Fellner (Unschuldsvermutung). Trotz der offensichtlichen Relevanz der Vorwürfe zeigen sich heimische Medien aber immer noch sehr zögerlich in der Berichterstattung.

27. September 2019

Das war der Wahlkampf

Es waren Marathon-Sessions vor den Bildschirmen. Ein streng subjektiver Rückblick auf eine Wahlkampfberichterstattung, die viele Seher erreichte und vielen zu viel war.