Diese Seite drucken
Presseförderung in der Diskussion Pixabay
25 Okt
geschrieben von 

Presseförderung in der Diskussion

Transparenter, nach qualitativen Kriterien und zur Unterstützung der Arbeitsplätze soll sie ausgerichtet werden. Das wünscht sich der Presseclub Concordia.

Konkret sollten die Mittel für Inserate gedeckelt und für Journalismusförderung gewidmet werden. Die müsse sich an klar definierten Kriterien orientieren. Dazu gehörten neben der Erhaltung der Arbeitsplätze die Einhaltung professioneller und ethischer Grundsätze und insbesondere die strikte Trennung von Redaktion und Werbung sowie nachweisbare Qualitätssicherungssysteme in den Redaktionen. Dazu sollten neue Projekte sowie Innovationen unterstützt werden.
Außerdem sollte die Förderung mit einer klaren Zieldefinition einhergehen, die dann auch evaluiert werden müsse.
Mehr Qualität wünscht sich auch der Verband Freier Rundfunk. Und die sieht er in erster Linie durch die Unterstützung der Freien Radios gegeben. Dazu müsste aber die Medienförderung auf transparente Beine gestellt werden. Denn der Beitrag für die Freien kommt nur aus der offiziellen Medienförderung. Und darin ist das Geld für Inserate eben nicht enthalten. Daher seien die 17 freien Medien mit drei Millionen Euro im Jahr deutlich unterfinanziert.
Immerhin arbeiteten in diesen rund 3.000 Menschen mit. Sie würden außerdem einen wichtigen Beitrag zu Kultur und Medienbildung leisten, der sich auch in den Fördergeldern wiederfinden sollte.

 



Unterstützen Sie BranchenBlatt!

 

Werden Sie Teil des Projektes! BranchenBlatt als Medien-Start-up hat die Krise besonders getroffen. Mit Blut, Schweiß und Geld stehen wir aber hinter dem Projekt. Weil wir der Überzeugung sind, dass der eingefahrene Markt in diesem Bereich dringend frischen Wind benötigt. Und dass unabhängige Berichterstattung ohne Verhaberung der gesamten Branche mehr Glaubwürdigkeit und Gewicht verleiht. 

Unterstützen Sie Ihr neues BranchenBlatt dabei! Wir sind weiterhin bemüht, seriöse und spannende Nachrichten zu liefern. Doch in Zeiten wegfallender Werbeeinnahmen wird die Aufgabe nicht leichter. Sie können für BranchenBlatt in den Ring steigen und mit Ihrer Spende zu einem neuen Mediendiskurs in der Branche beitragen!

 

paypal me 300x140