Fake News erkennen Pixabay
14 Jan
geschrieben von 

Fake News erkennen

Fake News waren, sind und werden immer Teil des Diskurses sein. Sie kommen in vielfältigster Erscheinungsform daher. Am häufigsten als politische Propaganda.

Wobei die Akteure die Realität so hindeuteln oder zurechtbiegen, dass sie zu ihrer Agenda passt. In letzter Zeit stark aufgeholt haben in diesem Bereich Unternehmen. Sie versuchen, mit konstruierten News werbliche Inhalte zu transportieren. Doch langfristig bedeuten Fake News einen Vertrauensverlust. Letztendlich in das gesamte Nachrichtensystem.
Wie Fake News um sich greifen, wie man sie erkennt, wer weshalb welche streut, damit beschäftigt sich die Reihe WU matters, WU talks bei ihrem nächsten Termin unter dem Titel Fake News! Organisationskommunikation im digitalen Zeitalter.
Dem Vortrag von Jens Seiffert-Brockmann folgt eine Diskussion mit Sabine Einwiller, Professorin für PR-Forschung, Christian Körber von orf.at und Sabine Moll von ikp. Übertragen wird die Veranstaltung live auf Youtube. Im Chat kann anschließend mit den Podiumsteilnehmern diskutiert werden.

WU matters, WU talks
Wann: Mittwoch, 20. Jänner 2021, 18:00 Uhr
Wo: Youtube