Michael Ludwig kam diesmal Sebastian Kurz nahe Michael Ludwig kam diesmal Sebastian Kurz nahe C.Jobst/PID
05 Nov
geschrieben von 

APA-Comm: Ein Roter, Zwei Schwarze

Völlig untypisch präsentiert sich das Medienranking der APA für den Monat Oktober. In Erinnerung zu rufen ist: Der Terror in Wien war im November.

Die Diskussion um Lockdown erst spät im Oktober. Was kann es dann gewesen sein? Manche von uns erinnern sich noch: Da war ja die Wien Wahl, die der eine oder andere vielleicht schon verdrängt hat.
Verdrängt wurde jedenfalls Rudolf Anschober und das gleich auf den vierten Platz mit 911 Beiträgen. An der Spitze liegt wieder Sebastian Kurz mit 1.385 Beiträgen. Ihm folgt mit 1.108 Beiträgen der alte und neue Bürgermeister von Wien, Michael Ludwig. Einer seiner Herausforderer, und zwar Gernot Blümel, kam mit 957 Beiträgen auf den dritten Platz.
Durch die Wahlinszenierung kamen auch Kleinparteien und lokale Führungspersonen öfter zu Wort. Etwa HC Strache, der es mit 807 Beiträgen auf den fünften Platz brachte. Oder die Grüne Birgit Hebein, die mit 551 Erwähnungen in die Top Ten auf den sechsten Platz vorstieß. Damit platzierte sie sich sogar vor ihrem Vizekanzler Werner Kogler, der nur in 411 Beiträgen Erwähnung fand. Um zehn Plätze nach vorne auf Platz Acht rückte der blaue Wiener Part, Dominik Nepp, mit 387 Beiträgen. Er kam damit auf ebenso viele wie der Oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer, der seinerseits mit Corona zu kämpfen hatte. Der zehnte Platz gehört wieder einem Wiener Beitrag zum Politschauspiel: Christoph Wiederkehr von den Neos kehrte in 377 Beiträgen wieder.

Für das Politikerranking analysiert die APA-Comm die Berichterstattung in 15 Tageszeitungen.