Albert Uderzo (1927-2020) Albert Uderzo (1927-2020) Egmont Ehapa Media GmbH
24 Mär
geschrieben von 

Asterix-Schöpfer Albert Uderzo gestorben

Der 92jährige erlag vergangene Nacht einem Herzinfarkt.

Gemeinsam mit René Goscinny zeichnete er für die Geschichten von Asterix und Obelix verantwortlich, die in den 70er Jahren in die österreichischen Kioske einschlugen. Übersetzungen in zahlreiche verschiedene Sprachen, darunter auch Latein und diverseste Mundarten, zeugen von dem Erfolg.
Nachdem sein Freund Goscinny bereits 1977 verstarb, wollte Uderzo die Asterix-Bände eigentlich ad Acta legen. Doch die stürmische Nachfrage von Fans aus der ganzen Welt veranlassten ihn schließlich, alleine weiter zu machen. Die letzten vier Nummern wurden bereits von seinen Nachfolgern Jean-Yves Ferri und Zeichner Didier Conrad gestaltet.
„Die Welt hat einen großen Zeichner verloren. Zugleich bleiben wir reich beschenkt zurück mit den einzigartigen Comic-Geschichten aus Gallien. Durch die Abenteuer von Asterix wird Albert Uderzo uns und den Lesern in bunter, humorvoller Erinnerung bleiben“, so Uderzos deutscher Verlag Egmont Ehapa Media zur Todesnachricht.


Mehr in dieser Kategorie: « Filmperlen zu Hause