Alternativen zum Kurznachrichtendienst gesucht.

Regierung möge 15 Mio in die Hand nehmen und selbstverwaltete Stiftung gründen.

Auf den Plätzen folgten Martina Madner (Wiener Zeitung) und Yilmaz Gülüm (ORF).