Wir wittern - wir twittern Screenshot
22 Sep
geschrieben von 

Wir wittern - wir twittern

Der Evergreen #Beidlgate trendet mal wieder. Heute ist der Anlass sonnenklar: Das „glanzvolle“ Bild, das Kanzler Sebastian Kurz während der Rede des US-Präsidenten Joe Bilden bei der UNO abgab.

Es scheint Hypes zu geben, die sich selbst erschaffen. Denn wie diese Twitter-User*in kann man gerne einmal auf die Idee kommen, der schöne hashtag #Beidlgate trende - wie er es heute wieder einmal gemacht hat -, weil #Beidlgate bei Twitter eben als Trend geführt wird.

Bildschirmfoto 2021-09-22 um 20.24.04.png

Aber irgendwie muss er es ja genügend Postings animiert haben, um überhaupt in die Trend-Charts zu kommen, oder? Nun, wie BranchenBlatt neulich analysiert hat, pflegt #Beidlgate zu trenden, wenn die Twitteria bei Kanzler Sebastian Kurz und seinen Machthaberern Verfehlungen wittert. Wir wittern - wir twittern, sozusagen.

Heute ist der Anlass sonnenklar: Während US-Präsident Joe Biden bei der UNO-Generalversammlung sprach, widmete sich Kurz seinem Handy und machte - was war´s? Entspannungsübungen? Geistige Lockerungsübungen?
Kurz versenkt sich gerne, wenn andere reden, in sein Smartphone und ist auch im Geringsten dazu zu bewegen, es wegzulegen - siehe hier, siehe hier - und doch einmal die Güte zu haben, zuzuhören.
Das mag man in Österreich ja gewohnt sein - in den fernen USA freilich ist es imstande, Befremden hervorzurufen. „Während Bidens Rede schien sich der österreichische Kanzler nicht gut zu unterhalten. Er checkte sein Handy, dann begann er, seinen UNGA-Ausweis zu begutachten und daraufhin seine Finger zu knacken", twitterte Patsy Widakuswara, Chefreporterin des US-Senders "Voice of America".

Bildschirmfoto 2021-09-22 um 20.28.16.png

Wer Schaden verursacht, braucht für den Spott nicht zu sorgen, und so gibt's eben allerhand nette Postings. Eines erinnert an den ehrwürdigen Gründungsimpuls für #Beidlgate. Der Hashtag ist ja ins Leben gerufen worden, weil angeblich auf dem Handy des ehemaligen ÖBAG-Chefs und türkisen Familienmitglieds Thomas Schmid unzählige Bilder von männlichen Geschlechtsorganen gesichert wurden.

Bildschirmfoto 2021-09-22 um 20.25.54.png

 

 

 



Unterstützen Sie BranchenBlatt!

 

Werden Sie Teil des Projektes! BranchenBlatt als Medien-Start-up hat die Krise besonders getroffen. Mit Blut, Schweiß und Geld stehen wir aber hinter dem Projekt. Weil wir der Überzeugung sind, dass der eingefahrene Markt in diesem Bereich dringend frischen Wind benötigt. Und dass unabhängige Berichterstattung ohne Verhaberung der gesamten Branche mehr Glaubwürdigkeit und Gewicht verleiht. 

Unterstützen Sie Ihr neues BranchenBlatt dabei! Wir sind weiterhin bemüht, seriöse und spannende Nachrichten zu liefern. Doch in Zeiten wegfallender Werbeeinnahmen wird die Aufgabe nicht leichter. Sie können für BranchenBlatt in den Ring steigen und mit Ihrer Spende zu einem neuen Mediendiskurs in der Branche beitragen!

 


paypal me 300x140