dm hat die Nase vorn Screenshot
06 Jul
geschrieben von 

dm hat die Nase vorn

Ob das für die Produkte gilt, bleibt offen. Doch im Netz bleibt man bezüglich Sichtbarkeit ungeschlagen.

Das attestiert die Performance-Marketing Agentur SlopLift, die sich diesmal gemeinsam mit der Insights Platform Searchmetrics die Drogeriemärkte vorknüpfte.
dm scheint da virtuell alles zu bieten, was das Drogisten-Herz begehrt. Dazu überzeugt die SEO-Visibility. Etwas überraschend an die zweite Stelle setzt sich Müller mit einem strukturierten Webshop, einer Filialübersicht, einer Sortimentsübersicht, einer digitalen Version des Müller Lifestyle Magazins und einer Übersicht über aktuelle Aktionen. Das Stockerl komplettiert Bipa, dessen Webpräsenz neben aktuellen Angeboten und einem Filialfinder auch Gewinnspiele und eine Sortimentsübersicht feilbietet.
Auf Platz 4 liegt die Drogeriekette Douglas, die mit einem Webshop, einer Filialübersicht, einem Angebot an redaktionellen Inhalten sowie einer Übersicht für aktuelle Aktionen aufwartet. notino.at kommt auf Rang Fünf. Diese Drogerie punktet mit einem zusätzlichen Blog und Rabatt- und Nachlassaktionen. Rein virtuell kommt die shop-apotheke daher, die mit ihrem Angebot inklusive einem Ratgeber rund um Gesundheitsfragen den sechsten Platz erobert. Auf Rang Sieben folgt schließlich flaconi, das Angebot der ProSiebenSat.1-Gruppe. Dahinter reiht sich die virtuelle Apotheke Vamida ein, die neben nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten auch Drogeriefachartikel und einen Blog zu Gesundheitsfragen anbietet.
Auf Rang Neun liegt die Website easycosmetic.at mit einer Sortimentsübersicht und einem breiten E-Commerce-Angebot. Der zehnte Platz geht an ecco-verde.at mit einem Überblick über aktuelle Angebote, einer Markenübersicht und einem Beauty-Blog.

 



Unterstützen Sie BranchenBlatt!

 

Werden Sie Teil des Projektes! BranchenBlatt als Medien-Start-up hat die Krise besonders getroffen. Mit Blut, Schweiß und Geld stehen wir aber hinter dem Projekt. Weil wir der Überzeugung sind, dass der eingefahrene Markt in diesem Bereich dringend frischen Wind benötigt. Und dass unabhängige Berichterstattung ohne Verhaberung der gesamten Branche mehr Glaubwürdigkeit und Gewicht verleiht. 

Unterstützen Sie Ihr neues BranchenBlatt dabei! Wir sind weiterhin bemüht, seriöse und spannende Nachrichten zu liefern. Doch in Zeiten wegfallender Werbeeinnahmen wird die Aufgabe nicht leichter. Sie können für BranchenBlatt in den Ring steigen und mit Ihrer Spende zu einem neuen Mediendiskurs in der Branche beitragen!

 

paypal me 300x140