Apple mit starkem Wachstum Pixabay
29 Apr
geschrieben von 

Apple mit starkem Wachstum

Seine Schäfchen nicht nur ins Trockene, sondern geradezu in die Wüste brachte der Konzern aus Cupertino.

In allen Sparten wurde im ersten Quartal ein Umsatzwachstum erzielt, das zum Teil überdeutlich ausfiel. Um 54 Prozent steigerte der Konzern seinen Umsatz auf 89,6 Mrd. Dollar im ersten Quartal. Der Gewinn fiel mit 23,6 Mrd. Dollar gleich doppelt so hoch aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
An erster Stelle steht da das iPhone. Wie hoch die Preise für das Telefon auch sein mögen – die Konsumenten reißen sich darum. Das Phone brachte einen Umsatz von rund 48 Mrd. Dollar ein, um zwei Drittel mehr als im ersten Quartal des Vorjahres. Wieder deutlich mehr Nachfrage verzeichnete man auch für die Macs. Sie sind für einen Umsatz von 9,1 Mrd. Dollar verantwortlich. Um ganze 70 Prozent mehr als im Jahr davor.
Das iPad-Geschäft generierte ein Umsatzplus von 79 Prozent auf 7,8 Mrd. Dollar. Ebenso viel Umsatz zeitigten auch die diversen Lifestyle-Produkte, wie Apple Watch, AirPods oder sonstiges diverses Zubehör. Das Geschäft mit Abo-Diensten und den Stores brachte einen Umsatz von 16,9 Mrd. Dollar und liegt damit 27 Prozent über dem Vorjahr.
Stark spürte Apple auch die Erholung in China. Dort wuchsen die Umsätze um 87 Prozent auf 17,7 Mrd. Dollar an. Aber auch in Europa konnte man um 56 Prozent zulegen und 22,3 Mrd. Dollar erlösen.
Für das Gesamtjahr rechnet man daher mit einem deutlichen Plus. Aber es zeigen sich auch Probleme. Die Halbleiter-Knappheit würde sich auf die iPad- und Mac- Produktion auswirken. Das würde sich um rund drei bis vier Mrd. Dollar auf die Quartalsumsatzzahlen auswirken, rechnet man bei Apple.

 



Unterstützen Sie BranchenBlatt!

 

Werden Sie Teil des Projektes! BranchenBlatt als Medien-Start-up hat die Krise besonders getroffen. Mit Blut, Schweiß und Geld stehen wir aber hinter dem Projekt. Weil wir der Überzeugung sind, dass der eingefahrene Markt in diesem Bereich dringend frischen Wind benötigt. Und dass unabhängige Berichterstattung ohne Verhaberung der gesamten Branche mehr Glaubwürdigkeit und Gewicht verleiht. 

Unterstützen Sie Ihr neues BranchenBlatt dabei! Wir sind weiterhin bemüht, seriöse und spannende Nachrichten zu liefern. Doch in Zeiten wegfallender Werbeeinnahmen wird die Aufgabe nicht leichter. Sie können für BranchenBlatt in den Ring steigen und mit Ihrer Spende zu einem neuen Mediendiskurs in der Branche beitragen!

 

paypal me 300x140