Die Oper Klosterneuburg nutzte bereits das Infoscreen-Angebot Die Oper Klosterneuburg nutzte bereits das Infoscreen-Angebot Roland Ferrigato
20 Aug
geschrieben von 

Infoscreen wirbt für Kultur

Die Kulturinstitutionen haben es in diesem Sommer nicht leicht. Wenn man endlich aufsperren darf, bleiben die Touristen weg.

Die Situation ist angespannt. Damit sie ihre Aktionen, Ausstellungen und Programme wenigstens adäquat an österreichische Interessenten bringen können, spendiert ihnen der Fahrgastsender Infoscreen einen Gratis-Tag. Damit sollen die langjährigen Partner in schwierigen Zeiten zumindest etwas unterstützt werden.
Die Aktion sorgt auch für entsprechendes Interesse. Die Kunsthalle Wien hat ebenso darauf zurückgegriffen wie die Secession, die Oper Klosterneuburg oder das Sommerkino Mörbisch.
Und: Vom Kontingent ist noch einiges übrig. Bis Ende August können daher interessierte Kulturinstitutionen noch um ihren Gratis-Tag ansuchen. Und ihren 8-sekündigen Spot einsenden.
Der wird dann am Aktionstag alle 14 Minuten in den Bussen und Straßenbahnen gespielt. In den U-Bahn-, Bus- und Straßenbahn-Stationen ist er alle sieben Minuten zu sehen.