Urlaub mit Grillen Screenshot
02 Jul
geschrieben von 

Urlaub mit Grillen

Seit Wochen trommelt die Regierung: Macht’s Urlaub zu Hause! Dass es auch subtiler geht, zeigt Billa vor.

Für die hat PKP BBDO einen Spot produziert, der Tourismus- und Markenwerbung vereint. Bei strahlendstem Wetter – auf das wir in der Realität immer noch warten – wird ausgelassen auf den österreichischen Bergen Sport betrieben. Prominent repräsentiert von Mountainbiking. Und auch am Abend bietet die Natur noch viel Vergnügen. Wenn man sie mit einer Grillerei garniert. Und wo gibt’s das Grillfleisch? Richtig.
Der Spot scheint jedenfalls überzeugt zu haben. Denn damit holte sich die Supermarktkette zum zweiten Mal in Folge den Titel TV-Champion des Monats, errechnet von Focus Media Research. Die Marktbeobachter fragen dafür Recognition, Gefälligkeit und Markenimpact der neuen Werbespots nach. Im Juni wurden so 24 Spots getestet. Der Werbedruck der Spots lag durchschnittlich bei 153.000 Euro brutto. Das höchste Budget dürfte etwa 816.000 erreicht haben.
Dabei zeigte sich: Fast so beliebt wie Grillen ist Fischen. Zumindest, wenn es Marcel Hirscher tut. Mit dem Testimonial im Wildwasser brachte Ogilvy & Mather Raiffeisen auf den zweiten Platz. Mit einem Nach-Lockdown-Spot und viel Familie schaffte es Dirnberger De Felice Grüber mit bank99 auf Platz Drei.
Der vierte Platz gehört Jung von Matt/Donau mit dem Roten Kreuz, die die Kampagne für die Bundesregierung abwickelt. Dahinter positioniert sich C14torce mit seinem Spot für Seat Leon, vor DDB und McDonald’s. Dass langsam wieder Sommer wird, zeigt Waroom mit den Palmers Bademoden. Und das um Urlaub im Inland kräftig gebuhlt wird, beweisen die Plätze Acht und Neun. Dort finden sich SalzburgerLand Tourismus, die ihre Kampagne inhouse mit Salic aufstellten, und der von ScienceVision kreierte Spot für Steiermark Tourismus. Der zehnte Platz gehört wieder PKP BBDO, diesmal mit Toyota C-HR.