Fahrplan für die Venus CCA
22 Jan
geschrieben von 

Fahrplan für die Venus

Das Ziel des diesjährigen Wettbewerbs: Die Statuen wieder live überreichen zu können. Daher wurde die Terminplanung des Vorjahres im Großen und Ganzen vom CCA beibehalten.

Vom 29. März bis 5. Juni läuft die erste Phase, in der Österreichs Kreativschmieden die Chance erhalten, ihre Werke des Vorjahres einzureichen. Dieser Schritt zieht wie im Vorjahr keine Gebühren nach sich. Lediglich 20 Euro Bearbeitungsentgelt will der Club pro eingereichtem Sujet von den Agenturen verlangen. Teurer wird’s, wenn man dann auch etwas gewinnt. Denn die Statuen müssen von den Preisträgern bezahlt werden. Zumindest die 20 Euro werden dann aber auch wieder gutgeschrieben.
Bevor es soweit ist, tagt vom 16. August bis 23. August die Online-Jury. Am dritten September ist die finale Jury an der Reihe. Und im Oktober sollen die Veneri dann vergeben werden.